Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.

ZAS Aktuell

20.12.2014


In den Weihnachtsferien ins BiZ! Eltern und Schüler können die Zeit zwischen den Feiertagen für einen Besuch im Berufsinformationszentrum nutzen

Am 22. Dezember starten in Mecklenburg-Vorpommern die Weihnachtsferien.Neben den Schülern sind meistens auch die Eltern zu und zwischen den Feiertagen zu Hause. Eine gute Gelegenheit, einmal im BiZ, dem Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur, vorbeizuschauen – und zwar mit der ganzen Familie.Denn für einen gemeinsamen Besuch der Eltern mit ihren Kindern bleibt in den meisten Monaten des Jahres kaum Zeit. Dabei sollten die Eltern doch sehr aktiv die Berufswahl ihres Nachwuchses begleiten. Gerade für die Mädchen und Jungen, die im nächsten Jahr die Schule verlassen werden, wird es jetzt höchste Zeit, sich über ihren zukünftigen Ausbildungsberuf zu informieren.Und dafür ist das Berufsinformationszentrum der beste Platz, denn hier gibt es wirklich alle Informationen rund um die Berufswahl. Egal, ob die Jugendlichen bereits mit konkreten Berufsvorstellungen ins BiZ kommen oder sich erst einmal mit der Frage beschäftigen müssen „Was will ich eigentlich werden?“ – im BiZ bekommen sie Unterstützung und die passenden Informationen zu allen diesen Themen. Außerdem kann in der JOBBÖRSE gleich nach geeigneten Lehrstellen gesucht werden oder aber auch an der perfekten Bewerbungs-Mappe gefeilt werden.Abiturienten und Studieninteressierte recherchieren im BiZ die besten Universitäten und Fachhochschulen. Das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Stralsund ist zwischen den Feiertagen und in den restlichen Weihnachtsferien zu den üblichen Zeiten geöffnet: Montag bis Mittwoch von 07.30 bis 16.00 UhrDonnerstag von 07.30 bis 18.00 UhrFreitag von 07.30 bis 12.30 Uhr Ein Besuch ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Das Berufsinformationszentrum Stralsund befindet sich im Carl-Heydemann-Ring 98.

ZAS Aktuell

18.12.2014


Vereinbarung zur Konsolidierung des Haushalts der Hansestadt Stralsund unterzeichnet

Am 18. Dezember haben der Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, und Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow eine gemeinsame Vereinbarung zur Konsolidierung des Haushalts der Hansestadt Stralsund unterzeichnet. Die Hansestadt Stralsund ist auf einem guten Weg zur Haushaltskonsolidierung. Sowohl Haushalt als auch Haushaltssicherungskonzept lassen erhebliche eigene Einsparbemühungen erkennen, um die dauernde finanzielle Leistungsfähigkeit wieder herzustellen. Das Innenministerium unterstützt diese Anstrengungen mit ergänzenden finanziellen Hilfen und schließt eine Konsolidierungsvereinbarung mit der Stadt ab. Die Beiträge der Hansestadt zur Haushaltskonsolidierung und die finanziellen Hilfen des Landes werden in einem öffentlichrechtlichen Vertrag, einer Konsolidierungsvereinbarung, geregelt. Im Anschluss an die Unterzeichnung der Vereinbarung sagte Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow: "Mit der Konsolidierungsvereinbarung honoriert das Land Mecklenburg-Vorpommern unsere bisherigen und noch anstehenden Sparbemühungen. Auf diesem Weg sind wir bereits ein gutes Stück vorangekommen und konnten seit dem Jahr 2008 unseren Schuldenstand von über 140 Millionen Euro um 28 Millionen Euro auf 112 Millionen Euro verringern. Mit der Konsolidierungsvereinbarung unterstützt uns das Land nun dabei, aus eigener Kraft bis Ende 2018 einen dauerhaft ausgeglichenen Haushalt zu erreichen.“

ZAS Aktuell

17.12.2014


Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus verursacht erheblichen Sachschaden

 Am 16.12.2014, gegen 20:05 Uhr, kam es in Stralsund, Landkreis Vorpommern-Rügen, in der Peter-Blome-Straße 9, zu einem Wohnungsbrand. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand hatte ein 53-jähriger Mieter in der Küche seiner Wohnung ein Teelicht angezündet und auf einen Küchenschrank gestellt. Er verließ dann die Wohnung für ca. 5 bis 10 Minuten. Als er zurückkehrte nahm er starken Rauch war. Der Mann versuchte noch das entstandene Feuer eigenständig zu löschen, dieses gelang ihm jedoch nicht. Das Feuer zerstörte das Inventar der gesamten Wohnung. Der Mieter konnte sich unverletzt außer Gefahr bringen. Die darüber liegende Wohnung wurde durch den Rauch so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie ebenfalls zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bewohnbar war. Die zwei Mieter dieser Wohnung - 23 Jahre alt - kamen bei Verwandten unter. Der Mieter der Wohnung, in der der Brand ausbrach, fand im Obdachlosenheim Zuflucht. Mehrere Personen aus anderen Wohnungen, des sanierten Altbaugebäudes mit 11 Wohnungen, wurden durch die Feuerwehr mittels Drehleiter evakuiert. Sie konnten nach der Brandbekämpfung in ihre Wohnungen zurückkehren. Um 23:06 Uhr informierten Bürger die Polizei, dass es im selben Haus wieder brennt. Bei Eintreffen der Polizei brannte der Dachstuhl des Hauses. Die Feuerwehr Stralsund kam erneut zum Einsatz. Mehrere Mieter des Aufgangs Peter-Blome-Straße 9 sowie der beiden Nachbaraufgänge mussten vorübergehend evakuiert werden. Personen wurden bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht verletzt.Die Mieter der Nachbaraufgänge konnten gegen 01:45 Uhr wieder zurück in ihre Wohnungen. Die anderen Evakuierten kümmerten sich bei Verwandten und Bekannten um eine vorübergehende Bleibe. Die Löscharbeiten waren gegen 01:45 Uhr beendet, die Aufräumarbeiten der Feuerwehr dauern gegenwärtig noch an. Der entstandene Sachschaden bleibt zu ermitteln. Zu den Ursachen der beiden Brände ermittelt die Kriminalpolizei Stralsund.

ZAS Aktuell

17.12.2014


Fertigstellung Carl-Heydemann-Ring bis Ende Januar

Die Baustelle im Carl-Heydemann-Ring zwischen Damaschkeweg und Alte Richtenberger Straße bleibt voraussichtlich bis Ende Januar des kommenden Jahres bestehen. Die Fertigstellung und Freigabe für den Verkehr bis zum 19. Dezember, wie ursprünglich geplant, ist nicht mehr möglich. Im Rahmen der Bauüberwachung bzw. Baukontrolle durch die Mitarbeiter des Bauamtes der Hansestadt Stralsund stellten sie fest, dass die Dicke der Asphalttragschicht in der östlichen Fahrspur nicht den technischen Vorgaben entsprach. Das Bauamt hat deshalb die Beseitigung der mangelhaften Fahrbahn durch die Baufirma eingefordert. Der Hansestadt Stralsund entstehen dadurch diese zusätzlichen Straßenbauarbeiten keine zusätzlichen Kosten. In Absprache mit dem Bauamt werden die Arbeiten bis zum 23. Dezember fortgeführt. Während der Weihnachtsfeiertage ruhen die Arbeiten und werden am 05. Januar 2015 wieder aufgenommen. Sofern es die Witterung zulässt, soll die Fertigstellung des Carl-Heydemann-Rings zwischen Damaschkeweg und Alte Richtenberger Straße spätestens bis Ende Januar

ZAS Aktuell

16.12.2014


Lkw-Fahrer bei Unfall verletzt

Am 16.12.2014, gegen 09:30 Uhr, ereignete sich auf der B 96 ein Verkehrsunfall mit einem Lkw. Der 34-jährige Fahrer eines Lkw befuhr die B 96 aus Richtung A 20 in Richtung Stralsund. Kurz vor der Abfahrt Brandshagen kam der 34-Jährige aus dem Landkreis Rostock aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitplanke. In derweiteren Folge fuhr der Lkw nach links über die Fahrbahn und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend fuhr der Lkw wieder nach rechts und kam letztendlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde zurweiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Stralsund gebracht. Der entstandene Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme kam es lediglich zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der übrige Fahrzeugverkehr konnte die Unfallstelle auf dem linken Fahrstreifen passieren.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum