Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.

ZAS Aktuell

23.10.2014


Nachmeldung: Säugling mit schweren Verletzungen im Klinikum aufgenommen Haftbefehl erlassen

Das Amtsgericht Bergen erließ am späten Nachmittag des 22.10.2014 Haftbefehl gegen den 34-jährigen Beschuldigten. Dieser wurde noch heute in eine Justizvollzugsanstalt überführt. Dem vorrausgegangen waren Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Anklam. Die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg erhielt am 21.10.2014 von der Rettungsleitstelle Vorpommern Rügen die Information, dass ein eingesetzter Notarzt in einer Wohnung einen Säugling mit massiven Schwellungen im Gesicht und akuter Atemnot versorgt. Bei dem Säugling handelt es sich um ein drei Monate altes Mädchen, das mit seinen Geschwistern und seinen Eltern in der Gemeinde Dranske lebt. Der Säugling wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in das Universitätsklinikum Greifswald gebracht und befindet sich in einem sehr kritischen Zustand. Im Rahmen der Ermittlungen durch die Kriminalpolizeiinspektion Anklam erhärtete sich der Verdacht, dass der 34-jährige Kindsvater dem Mädchen die Verletzungen zugefügt hatte. Dieser wurde bereits am gestrigen Abend vorläufig festgenommen und wird am Nachmittag des heutigen Tages (22.10.2014) dem Haftrichter vorgeführt. Die beiden 3 ½ und knapp 2 Jahre alten Geschwister befinden sich derzeit in der Obhut der Mutter, die nun im engen Kontakt mit dem Jugendamt steht.

ZAS Aktuell

23.10.2014


Säugling mit schweren Verletzungen im Klinikum aufgenommen Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen

 Die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg erhielt am 21.10.2014 von der Rettungsleitstelle Vorpommern Rügen die Information, dass ein eingesetzter Notarzt in einer Wohnung einen Säugling mit massiven Schwellungen im Gesicht und akuter Atemnot versorgt. Bei dem Säugling handelt es sich um ein drei Monate altes Mädchen, das mit seinen Geschwistern und seinen Eltern in der Gemeinde Dranske lebt. Der Säugling wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in das Universitätsklinikum Greifswald gebracht und befindet sich in einem sehr kritischen Zustand. Im Rahmen der Ermittlungen durch die Kriminalpolizeiinspektion Anklam erhärtete sich der Verdacht, dass der 34-jährige Kindsvater dem Mädchen die Verletzungen zugefügt hatte. Dieser wurde bereits am gestrigen Abend vorläufig festgenommen und wird am Nachmittag des heutigen Tages (22.10.2014) dem Haftrichter vorgeführt. Die beiden 3 ½ und knapp 2 Jahre alten Geschwister befinden sich derzeit in der Obhut der Mutter, die nun im engen Kontakt mit dem Jugendamt steht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Anklam dauern an. Über das Ergebnis der Haftrichtervorführung wird nachberichtet.

ZAS Aktuell

22.10.2014


Fahrzeugführer/Fahrzeughalter gesucht

Am 14.10.2014, gegen 17:00 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Stralsund ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw beschädigt wurde. Der 43-jährige Fahrer eines Pkw VW Polo hatte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes in der Heinrich-von-Stephan-Straße geparkt. Als er rückwärts aus der Parklücke fahren wollte, stieß er gegen einen schwarzen Pkw Volvo. Zum Kennzeichen ist nur bekannt, dass es mit den Buchstaben VR beginnt. Die Stralsunder Kriminalpolizei bittet den Fahrer bzw. Halter des beschädigten Pkw Volvo sich unter der Telefonnummer 03831-28900 im Polizeihauptrevier Stralsund zu melden.

ZAS Aktuell

20.10.2014


Vollsperrung Bahnübergang Carl-Heydemann-Ring

Im Zuge einer Sanierung des Bahnübergangs Carl-Heydemann-Ring muss dieser Bereich vom 20. Oktober, 06:00 Uhr bis zum 24. Oktober,19:00 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Rostocker Chaussee/Barther Straße - Grünhufer Bogen - Barther Straße/Rostocker Chaussee umgeleitet. Es wird dringend empfohlen, dieser großräumigen Umleitung zu folgen. Für Fußgänger bleibt der Bereich passierbar.

ZAS Aktuell

20.10.2014


Die letzte Woche zu sehen: "hundertmal Büchsel"

Das wohl beliebteste Büchsel-Bild überhaupt zeigt ein kleines, an der Hauswand lehnendes Mädchen, genannt „Truding“. Der Name ist die plattdeutsche Koseform von Gertrud. Laut verschiedener Quellen soll es sich bei dem dargestellten Mädchen um Gertrud Gau oder Gertrud Beyer von der Insel Hiddensee handeln. Es steht stellvertretend und ausdrucksstark für die vielen von „Tante Büchsel“ porträtierten Mädchen und Jungen und überzeugt durch seine magisch anziehende sympathische Ausstrahlung. Weitere Arbeiten von Elisabeth Büchsel können Sie in der Sonderausstellung „hundertmal Büchsel“ im Kulturhistorischen Museum der Hansestadt Stralsund bis zum 26. Oktober sehen - also noch eine Woche! Die Öffnungszeiten sind täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum