Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

15.09.2021


B 194: Anpassung der Bauzeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke zwischen Negast und Grimmen

Die Fahrbahndecke zwischen Negast und Grimmen hat ihr Nutzungsende erreicht. Auf knapp 13 Kilometern werden die mehrfach geflickte Asphaltschicht erneuert und die Nebenanlagen verbessert. Das Bauunternehmen und das Straßenbauamt Stralsund haben auf der letzten Baubesprechung für die Sanierung der B 194 die Zeitabschnitte für die Vollsperrungen angepasst. Diese Anpassung soll zur Entzerrung der Verkehre führen und möglichen wetterbedingten Verzögerungen zuvorkommen. Bei Niederschlag kann der Asphalt nicht eingebaut werden und es käme zwangsläufig zu einem außerplanmäßigen Bauablauf.Daher ergeben sich neue Zeitabschnitte für die Vollsperrungen.Am Donnerstag, 23.9.21, soll die Fahrbahndecke in Negast hinter der Ampelkreuzung auf Höhe der alten Schule bis Abzweig Krummenhagen (Seemühl) abgefräst werden.Vom Freitag, 24.9.21, bis Montag, 27.9.21, soll die Fahrbahn vom Abzweig Krummenhagen bis zum Abzweig Steinhagen abgefräst werden.Anschließend soll vom Montag, 27.9.21, bis Samstag, 9.10.21, vom Abzweig Steinhagen bis Absthagen (nur bis Ortseingang von Negast kommend) die aktuelle Fahrbahn abgefräst und die neue Asphaltschicht aufgetragen werden.In den Abendstunden des 10. Oktober beginnt der Einbau der neuen Asphaltschicht zwischen dem Abzweig Krummenhagen und Steinhagen. Die Arbeiten sollen bis Dienstag, 26.10.21, andauern.Auf dem Abschnitt Negast auf Höhe der alten Schule bis Abzweig Krummenhagen (Seemühl) soll der neue Asphalt von Freitag, 29.10.21, bis Dienstag, 9.11.21, aufgetragen werden.Der verbleibende Abschnitt zwischen Schönwalde bis Abtshagen wird in einem besseren Wetterfenster im Jahr 2022 erneuert. Dem überörtlichen Verkehr wird die Nutzung der ausgeschilderten Umleitungen empfohlen (siehe Anhang). Der Anlieger- und Schülerverkehr ist sichergestellt.Die Arbeiten werden durch die Bietergemeinschaft GP Verkehrswegebau, Strabag AG durchgeführt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme in Höhe von circa 1,96 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland.Das Straßenbauamt Stralsund bittet alle Betroffenen um Verständnis.

ZAS Aktuell

12.09.2021


Corona-Ausbruch auf dem Dorffest in Niepars

Es gab am 4. September 2021 einen Corona-Ausbruch auf dem Dorffest in Niepars.Im Zusammenhang mit dem Dorffest in Niepars am 4. September sind bereits 11 positiv auf Covid-19 getestete Personen bekannt. Es handelt sich dabei um 10 ungeimpfte Personen und eine Person, die bisher nur die erste Impfung gegen das Virus bekommen hatte. Das Gesundheitsamt bittet alle Besucher dieser Veranstaltung bei Symptomatik wie Husten, Schnupfen, Geschmacks- und Geruchsstörungen, Atemnot und Fieber sich selbst zu isolieren und möglichst zeitnah eine Diagnostik über die Hausärztin / den Hausarzt anzustreben oder sich beim Gesundheitsamt des Landkreises Vorpommern-Rügen zu melden.Gemeinschaftseinrichtungen in der Region wurden bereits informiert. Da es sich um ca. 900 bis 1000 Besucher handelt, ist es dem Gesundheitsamt nicht möglich, mit allen Betroffenen direkt Kontakt aufzunehmen.Generell sollten alle Personen, die in Gemeinschaftseinrichtungen tätig sind, diese besuchen oder vulnerable Personengruppen betreuen, die bestehenden Hygieneregeln konsequent anwenden und sich bei Fragen an das Gesundheitsamt wenden.Das Gesundheitsamt ermittelt aktuell weitere Zusammenhänge und behält sich notwendige Quarantäneanordnungen vor.

ZAS Aktuell

06.09.2021


Radweg am Rügendamm wird saniert

Auf der Insel Rügen werden weiterhin die Radwege an Bundes- und Landestraßen saniert. Die nächsten Abschnitte am Rügendamm betreffen die Bereiche zwischen der Ziegelgrabenbrücke und dem Bahnhof „Stralsund Rügendamm“ sowie den Abzweig nach Garz. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 13. September 2021, und enden am Freitag, 17. September 2021. „Dieser Zeitraum zwischen den Ferien wurde bewusst gewählt, um die Verkehrseinschränkungen gering zu halten“, sagt Ralf Sendrowski, Leiter des Straßenbauamtes Stralsund. Hintergrund: Mit Beginn der bereits angekündigten Wartungsarbeiten an der Rügenbrücke nach den Herbstferien kann die Radwegesanierung nicht durchgeführt werden, da dann die Umleitungsverkehre über diesen Bereich geführt werden. Während der Bautätigkeiten am Rügendamm wird der Verkehr mittels Ampeln halbseitig an den betroffenen Abschnitten vorbeigeleitet. Die Fußgänger und Radfahrer werden örtlich an der Baustelle vorbeigeführt. Das Straßenbauamt Stralsund hat im März 2021 mit der Sanierung von Radwegen auf der Insel Rügen begonnen. Zuvor wurde eine Bestandsaufnahme entlang der Bundes- und Landesstraßen durchgeführt.

ZAS Aktuell

06.09.2021


B 194: Vollsperrungen zwischen Negast und Grimmen ab 30. September 2021

Die Fahrbahndecke zwischen Negast und Grimmen hat ihr Nutzungsende erreicht. Auf knapp 13 Kilometern werden die mehrfach geflickte Asphaltschicht erneuert und die Nebenanlagen verbessert. Die Arbeiten dazu erfolgen zunächst ab Montag, 13. September, zwischen Negast und Abtshagen. Auf der Strecke wird die vorhandene Fahrbahndecke der B 194 abgefräst und eine neue Schicht aufgetragen. Der Verkehr wird an den betroffenen Baubereichen vorbeigeleitet, dabei wird es jedoch auf der gesamten Strecke zu erheblichen Behinderungen kommen. Dem überörtlichen Verkehr wird daher dringend die Nutzung der großräumigen Umleitungen empfohlen (siehe Anhang). Der Anlieger- und Schülerverkehr ist sichergestellt. Im Zuge der Arbeiten ist eine Vollsperrung der Strecke zwischen Steinhagen und Abtshagen von Donnerstag, 30. September 2021, bis Montag, 1. November 2021, notwendig. Der Verkehr wird über die L 192 über Richtenberg und Franzburg nach Abtshagen über die L 222 und umgekehrt geführt. Der Abschnitt zwischen Steinhagen und Krummenhagen muss von Montag, 11. Oktober 2021, bis Donnerstag, 14. Oktober 2021, vollgesperrt werden. Der Abschnitt zwischen Krummenhagen und Negast ist am Montag, 1. November 2021, und am Dienstag, 2. November 2021, von einer Vollsperrung betroffen. Im Anschluss wird das letzte Teilstück der B 194 zwischen dem Abzweig der L 222 nach Elmenhorst bis zum Abzweig der K 15 nach Schönenwalde erneuert. In Abhängigkeit der Witterungseinflüsse finden die Arbeiten noch in diesem Jahr oder im Frühjahr 2022 statt. Die Arbeiten werden durch die Bietergemeinschaft GP Verkehrswegebau, Strabag AG durchgeführt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme in Höhe von circa 1,96 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland. Das Straßenbauamt Stralsund bittet alle Betroffenen um Verständnis.

ZAS Aktuell

03.09.2021


B 194: Neue Fahrbahndecke von Negast bis Grimmen

Die Fahrbahndecke zwischen Negast und Grimmen hat ihr Nutzungsende erreicht. Auf knapp 13 Kilometern werden die mehrfach geflickte Asphaltschicht erneuert und die Nebenanlagen verbessert. Die Arbeiten erfolgen in drei Abschnitten.Begonnen wird mit dem Streckenabschnitt zwischen Steinhagen und Abtshagen bis zum Abzweig der L 222 nach Elmenhorst. Ab Montag, 6.9.21, bis Freitag, 15.10.21, werden hier die vorhandene Fahrbahndecke der B 194 abgefräst, eine neue Schicht aufgetragen und die Nebenanlagen verbessert. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung notwendig. Der Anliegerverkehr ist mit Einschränkungen möglich. Während der Arbeiten wird der Verkehr über die L 192 über Richtenberg und Franzburg nach Abtshagen über die L 222 und umgekehrt geführt.Nach Beendigung der Arbeiten im ersten Abschnitt, folgt der zweite Abschnitt von Negast (Ampelkreuzung Hauptstraße/Birkenweg im Ortszentrum) entlang der B 194 bis zum Abzweig der L192 nach Steinhagen. Im Anschluss wird das letzte Teilstück der B 194 zwischen dem Abzweig der L 222 nach Elmenhorst bis zum Abzweig der K 15 nach Schönenwalde erneuert. In Abhängigkeit der Witterungseinflüsse ist es geplant, die Strecke zu den Weihnachtsfeiertagen 2021 wieder für den Verkehr freizugeben. Anschließend finden die Restarbeiten statt. Sie dauern bis in das Frühjahr 2022 an.Die Arbeiten werden durch die Bietergemeinschaft GP Verkehrswegebau, Strabag AG durchgeführt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme in Höhe von circa 1,96 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland.Das Straßenbauamt Stralsund bittet alle Betroffenen um Verständnis.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2020 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum