Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

07.01.2018


Foto: Ronny Witt

Abgeschlossen: Anmeldung für das Sundschwimmen 2018

Der Ansturm auf das Sundschwimmen ist ungebrochen, am Samstaf, den 6. Januar haben sich innerhalb von 9 Minuten und 28 Sekunden die alten und neuen Sundschwimmen einen Startplatz für das 54. Sundschwimmen am 07. Juli 2018 gesichert. Per Online Anmeldung war dies innerhalb dieser kurzen Zeit möglich und wie vom Veranstalter der DLRG Ortsgruppe Stralsund vorgesehen, wurden damit 1080 mögliche Anmeldungen registriert. Innerhalb der nächsten 10 Tage wird die Anmeldung durch die Überweisung der Anmeldegebühr auch formal dann zu einem Startplatz aktiviert – sollten gemeldete Schwimmer diese Überweisung nicht rechtzeitig vornehmen, dürfen Schwimmer aus der langen Warteliste nachrücken.  

ZAS Aktuell

31.12.2017


Foto: Agentur

Silvesterfeuerwerk „Molenfeuer“ im Stralsunder Hafen

Auch in diesem Jahr wird das imposante Silvesterfeuerwerk den abendlichen Himmel über dem Strelasund für alle Einwohner und Gäste Stralsunds für etwa 15 Minuten feierlich erhellen. Das kurz nach 18:30 Uhr auf der Nordmole gezündete Höhenfeuerwerk ist somit die perfekte Einstimmung auf den Silvesterabend für die ganze Familie. Schon ganz früh am Silvestertag werden André Bonitz und sein Team von Soulfire Feuerwerke beginnen die Feuerwerkskörper auf der Nordmole zu installieren, um dann pünktlich alle Zuschauer mit leuchtenden Farben und spektakulären Effekten zu begeistern. Ausgesuchte Feuerwerkskörper verschiedener internationaler Hersteller aus Spanien, Italien, Japan und China werden bis zu 200 Meter hoch steigen und miteinander um die Gunst der Zuschauer kämpfen. Wer das mit einem Glas Sekt oder Glühwein erleben möchte, wird sich bei den Gastronomen auf der Hafeninsel entsprechend versorgen können. Wie in den Vorjahren ist die Hafeninsel während der Veranstaltung für Fahrzeuge gesperrt. Es wird dringend empfohlen, das Auto frühzeitig in einem der naheliegenden Parkhäuser abzustellen oder besser gleich mit dem Bus oder zu Fuß zum Feuerwerk zu kommen. Die Linien 4 und 6 werden um 17:50 und die Linie 3 um 17:55 durch einen zusätzlichen Bus verstärkt und fahren nach dem Feuerwerk auch wieder mit Verstärkung zurück. Die Tourismuszentrale wünscht allen Stralsundern und Gästen der Stadt einen guten Rutsch ins Neue Jahr und freut sich, Sie zum Feuerwerk am Strelasund begrüßen zu dürfen.  

ZAS Aktuell

01.12.2017


Straßenfreigaben in Stralsund im Dezember

Vier auf einen Streich

Endlich wieder freie Fahrt! Rechtzeitig vor Weihnachten werden im Stadtgebiet vier Straßensperrungen aufgehoben, so dass der freien Fahrt durch die Stadt vor Weihnachten nichts mehr im Wege steht. Den Start macht dabei die Franz-Schubert-Straße am 5. Dezember, gefolgt von der Kreuzung Lindenstraße/Vogelwiese am 12. Dezember. Nur einen Tag danach wird die Friedrich-Naumann-Straße freigegeben. Bereits seit heute (1. Dezember) können Autos wieder durch die Große Parower Straße fahren. Die Kosten für alle vier Straßensanierungen betragen ca. 2,15 Millionen Euro, insgesamt wurden 4.657 m² Asphaltschicht erneuert, 1.840 m² Gehweg neu verlegt und 12 Masten für die Straßenbeleuchtung ersetzt. Dazu kommen insgesamt 1.360 m² neu angelegte Rasenfläche und 40 frisch gepflanzte Bäume Da es auch immer mal wieder regnet, und das Wasser ordentlich ablaufen soll, wurden 727 m Regenwasserkanäle verlegt. Auch die in die Jahre gekommenen Wasserleitungen wurden auf einer Länge von 555 m erneuert, dazu 540 m Schmutzwasserleitung. So rollt der Verkehr in der Hansestadt bis Mitte des Monats dank dieses vorweihnachtliches Geschenkes an die Stralsunder wieder durchgängig. Und am 24. Dezember kann der Weihnachtsmann so ohne Umwege mit seinem Schlitten (je nach Wetterlage mit Kufen oder Rädern) die Geschenke verteilen und für leuchtende Kinderaugen sorgen.  

ZAS Aktuell

28.11.2017


PSV - Mitgliederversammlung

Der Vorstand lädt alle stimmberechtigten Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 29. November 2017, 19 Uhr in der Mensa der AIU, Carl-Heydemann-Ring 55 ein. Die Tagesordnung ist auf der Homepage des PSV Stralsund einsehbar. Anträge an die Mitgliederversammlung sind laut Satzung konnten bis zum 15. November 2017, 14 Tage vor der Mitgliederversammlung, an die Geschäftsstelle einreicht werden. Neben einem Rückblick auf das Sportjahr 2016 werden an diesem Abend auch Vorstandwahlen durchgeführt.

ZAS Aktuell

18.10.2017


Der Stralsunder Meerbrand überzeugt mit Aromen aus Hopfen und Malz.
Foto: Christine Lorenz

Stralsunder bringt Meerbrand auf den Markt

Das Beste von Brauern und Brennern

Aus der Region, für die Region: Gemeinsam mit der bekannten Brennerei Derer aus Elmenhorst haben die Brauer vom Strelasund nun einen Stralsunder Meerbrand kreiert – und zeigen damit, dass sie nicht nur Bier brauen können. Aus wochenlang gereiftem Stralsunder Bockbier gebrannt, zeigen sich in dem 40-prozentigen Bierbrand leichte florale Noten sowie würzige Malzaromen. „Das reine Ausgangsprodukt schafft die Basis für einen außergewöhnlich klaren Brand“, verrät Brauer Christoph Puttnies. „Ähnlich wie beim Single Malt Whisky kommt nur Getreide in Braugerstenqualität zum Einsatz, darunter Spezialitäten wie Röstmalz. Dies sorgt für einen sehr weiche Geschmack, bei dem das Malz die Hauptrolle spielt“, so Puttnies. Die Idee zum Meerbrand entstand bereits vor einigen Jahren zusammen mit der Brennerei Derer. Nun wurden rund 500 Flaschen der besonderen Spirituose abgefüllt. „Obwohl dem Brand kein Gramm Zucker zugeführt wurde, besitzt der Stralsunder Meerbrand eine unglaubliche Milde. Die Aromen aus Malz und Hopfen sind lang auf der Zunge zu spüren“, erzählt Destillateur Klaus Derer. „Ich empfehle, den Meerbrand nicht zu kalt zu trinken. Die feinen Aromen entfalten sich optimal bei einer Trinktemperatur zwischen 10 und 15° Celsius“, so Derer. Brauer und Sommelier Christoph Puttnies empfiehlt die Rarität als Aperitif zu einer herzhaft-würzigen Vorspeisenplatte: „Durch den hohen Alkoholgehalt von 40% vol. passt der Bierbrand sehr gut zu fettigen oder salzigen Speisen. Ein kräftiges Brot mit Griebenschmalz, Schinken oder auch Räucherfisch ist die ideale Kombination hierzu“, so Puttnies. Auch als Digestif nach dem Essen eignet sich der Meerbrand hervorragend. Wer neugierig geworden ist, sollte im Störtebeker Brauquartier vorbeischauen: Der Stralsunder Meerbrand ist ab sofort im Störtebeker Brauereimarkt und im Braugasthaus an der Greifswalder Chaussee erhältlich.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum