Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

25.10.2021


Foto: Zoo Stralsund

Zeit sparen am Einlass mit Onlineticket und Kontaktformular

Zoo Stralsund startklar Halloweenparty

  Der Oktober steht für kürzer und dunkler werdende Tage. Zeit sich in die warmen Stuben zurückzuziehen? Nicht so im Zoo Stralsund. Hier bedeutet Herbstzeit, dass die Stunde der Hexen und Geister naht. „Halloween ist das Fest für uns Tierpfleger,“ so Marie Susann Schacht. „Wer uns kennt, weiß, dass wir uns gerne verkleiden. Zu Halloween verwandeln wir den Zoo in unser Reich der Hexen, Geister und Zombies.“ Während die Tierpfleger ihre Bestände an Kostümen und Zauberutensilien checken, erwecken die helfenden Hände der Zooschule und die Mittwochsspinner weitere Geister für den beleuchteten Zoorundgang zum Leben. Bereits am Freitag, 29. Oktober, geht eine riesige Menge Gruselkürbisse im Zoo auf Position. Unterstützung erhält der Zoo Stralsund traditionell durch die Schüler und Lehrer der Karsten-Sarnow-Grundschule. In deren Hexenküche sind schon viele schaurig schöne Kunstwerke entstanden. Zu Halloween selbst wird es mit der einbrechenden Dunkelheit um 16:00 Uhr im Zoo Stralsund so richtig schaurig. Auf einem sphärisch beleuchteten Rundgang sind nicht nur die Kürbisse in Szene gesetzt. Auf dunklen Pfaden warten Geister und andere Schauergestalten in gruselig gestalteten Zoobereichen auf Besucher. Ab 17:00 Uhr stehen die Jäger der Dunkelheit und ihre Trainer aus der Flugshow bereit für Fotoshootings in Halloweenambiente. An der Zoofestwiese sorgen unter Begleitung von passenden Klängen die Hexen und Magier des "Delikater" dafür, dass niemand den Zoo hungrig verlassen muss. Das Zoorestaurant "Delikater" verkauft in verschiedenen Pavillons alles, was das fleisch- und pflanzenliebende Besucherherz begehrt. Ob mit Kostüm oder im bleichen Alltagsgewand, es sind alle herzlich eingeladen, am 31. Oktober in der Zeit von 16:00 bis 20:00 Uhr Halloween im Zoo zu erleben. WICHTIGER HINWEIS Um lange Schlangen am Eingang zu vermeiden: Kaufen Sie Ihre Tickets schon vorab im Netz auf dieser Seite: https://tierpark-stralsund.regiondo.de/zoo-stralsund Drucken Sie sich außerdem das Kontaktformular vorab aus # der Kurzlink dahin: https://bit.ly/3m8F8Ig, füllen Sie es aus und bringen Sie es mit.Für alle, die Onlinetickets und ausgefüllte Kontaktformulare haben, gibt es an diesem Tag neben dem Kassenhaus einen Schnelleinlass. So ist mehr Zeit für Halloween im Zoo. Allen, denen es zu Halloween zu gruselig für einen Zoorundgang ist, sei die letzte offizielle Tiershow der Saison empfohlen. Sie startet am 31. Oktober um 14.30 Uhr auf der Festwiese.  

ZAS Aktuell

23.10.2021


Foto: sbv

Straßenmeistereien bereit für den Winterdienst

Die 25 Straßenmeistereien der Straßenbauämter Neustrelitz, Schwerin und Stralsund haben die Vorbereitungen für die bevorstehende Winterdienstsaison beinahe abgeschlossen. Neben dem Festlegen der Schichtpläne, der Überprüfung der Einsatzgeräte und der Einlagerung von Streugut gehört auch ein Fahrsicherheitstraining dazu. Die Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer der Streu- und Räumfahrzeuge arbeiten unter besonderen Herausforderungen. Schnee, Eis, Dunkelheit und schlechte Sichtverhältnisse gehören zum Alltag.„Damit wir auch bei diesen widrigen Bedingungen die Straßen und Radwege freihalten können, ist dieses Training ein elementarer Bestandteil unser Vorbereitung“ erläutert Dr. René Firgt, Direktor des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr.Das Training wird auf dem alten Militärflughafen in Lärz absolviert. Hier herrschen ideale Bedingungen für die Teilnehmenden. Trainingsinhalt ist unter anderem das Fahren mit einem vollbeladenen und ausgerüsteten Räumfahrzeug auf glatter und trockener Fahrbahn, der sogenannte „Elchtest“ und das absolvieren eines Rangierparcours. „Das Training ist eine gute Sache und wichtig für uns, damit können wir unsere Fahrzeuge in Extremsituationen besser beherrschen“, erklärt Matthias Peters, Kolonnenführer des Stützpunktes Brüel.Insgesamt stehen 352 Fahrzeuge für den Winterdienst zur Verfügung. Mehr als 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden für den Winterdienst eingesetzt. Sie sollen im Schichtdienst knapp 6.500 Kilometer Straße freihalten. Die Straßenbauverwaltung M-V ist für mehr als 1900 Kilometer Bundesstraße und etwa 3300 Kilometer Landesstraße zuständig. Dazu übernimmt sie aufgrund einer Verwaltungsvereinbarung weitere 1250 Kilometer Kreisstraße.Für die bevorstehenden Aufgaben sind die Lager der Straßenmeistereien bereits mit 22.200 Tonnen Streugut gefüllt. Bis Ende November soll die gesamte Lagerkapazität von 24.470 Tonnen ausgeschöpft sein. Zusätzlich stehen fast 120 Kilometer Schneezäune bereit, um die Straßen und Radwege vor Schneeverwehungen zu schützen. In der letzten Oktoberwoche haben alle 25 Meistereien die Vorbereitungen abgeschlossen und sind einsatzbereit.

ZAS Aktuell

22.10.2021


Foto: HANSESTADT Stralsund l Pressestelle

Stralsunder Herbstlichter vom 28. bis 31. Oktober

  Bevor die Stralsunder Sterne in der Vor- und Weihnachtszeit wieder Licht und Wärme in die Stralsunder Stadtteile bringen, können vom 28. bis zum 31. Oktober in den Abend- und Nachstunden die Stralsunder Herbstlichter bestaunt werden. Aus Anlass des diesjährigen Jubiläums "30 Jahre Städtebauförderung in MV" werden ein Teil der Stadtmauer und die historischen Wallanlagen am Knieperwall mit einer Illumination bunt und mystisch in Szene gesetzt.Auf der Hospitaler Bastion gegenüber vom Theater erwartet alle Schaulustigen ein "Zauberwäldchen", die Stadtmauer im Bereich des Wehrgangs und des Wehrturms wird mit Highlights illuminiert, und entlang des Küterdamms und auf der Küterinsel wird der Baumbestand in bunte, herbstliche Farben getaucht.Zur "Licht an-Eröffnungsveranstaltung" am 28. Oktober um 18 Uhr vor der Stadtmauer (auf Höhe des Bewohnerparkplatzes am Wehrturm) laden Hansestadt und Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund gemeinsam ein.

ZAS Aktuell

18.10.2021


Verpuffung in Groß Lüdershagen - Toter gefunden

  In Groß Lüdershagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist es heute Vormittag kurz nach 08:30 zu einem Knall und einer anschließenden starken Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus gekommen. Zuvor hatte ein Gerichtsvollzieher des Amtsgerichts Stralsund die Polizei um Amtshilfe gebeten, nachdem ihm die Tür nicht geöffnet worden war. Da auch nach Ankunft der Polizei niemand öffnete, wurde ein Schlüsseldienst gerufen. Während dieser die Tür öffnen wollte, war nach derzeitigem Stand zunächst ein Knall zu hören. Es kam scheinbar zu einer Verpuffung mit starkem Rauch. Daraufhin brannte es im Vorflur des Hauses. Wenige Minuten später trafen die Feuerwehr sowie weitere Streifenwagen der Polizei ein. Im Hausinneren fand die Feuerwehr eine leblose männliche Person. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Identität des Mannes ist bisher noch nicht zweifelsfrei geklärt. Die Kripo hat die Tatortarbeit übernommen. Der Brandursachenermittler ist ebenfalls im Einsatz. Unter anderem muss nun geklärt werden, wie genau es zu der Verpuffung kam und wer dafür verantwortlich ist. Außerdem muss die Todesursache des Mannes noch ermittelt werden.

ZAS Aktuell

18.10.2021


Bisher nur geringe Einschränkungen im Service der Stadtverwaltung Stralsund

Aufgrund des Ausfalls der IT-Infrastruktur u.a. in Schwerin hat ein Landesdienstleister für kommunale IT-Strukturen ein Landesnetz aus Sicherheitsgründen in großen Teilen außer Betrieb genommen. Das führt dazu, dass bestimmte Anwendungen in den Kommunen vorübergehend nicht mehr funktionieren.Bisher sind davon nur wenige Dienstleistungen der Stadtverwaltung Stralsund betroffen.Dazu gehören z.B. Abfragen an Rentenkassen im Zuge der Wohngeldbeantragung oder Verzögerungen bei der Ausstellung von Dokumenten im Meldewesen. Der Großteil der Fachanwendungen in der Stadtverwaltung Stralsund ist davon nicht betroffen.Zudem ist der Stralsunder Bürgerservice OpenR@athaus derzeit komplett abgeschaltet, er hängt direkt an der Anwendung eines weiteren kommunalen Dienstleisters, der in Schwerin und Westmecklenburg organisiert ist.Sobald die einzelnen Anwendungen wieder sicher und störungsfrei funktionieren, informieren wir darüber umgehend.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2020 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum