Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

01.12.2022


Vorbereitung auf 3. Bauabschnitt beginnt

Die Reiferbahn wird richtig schick

Mit einer umfangreichen Sanierungsmaßnahme wird die Reiferbahn auf insgesamt 7.520 m² seit dem Sommer letzten Jahres zu einem attraktiven Wohnumfeld mit multifunktionalen Grün- und Freiräumen für Begegnungen umgebaut.  Nachdem der 1. Bauabschnitt abgeschlossen ist, der 2. noch in diesem Jahr fertig wird, steht bereits alles auf Start für den 3. Bauabschnitt, der die Grünanlage (Anger) sowie die östliche Reiferbahn bis zur Gartenstraße umfasst. Vorbereitend für die 2023 beginnenden Bau- und Umgestaltungsarbeiten und bevor neue Bäume und Sträucher gepflanzt werden können, müssen zunächst alte Bäume mit nur noch geringer Standzeit gefällt werden. Das heißt übersetzt, aufgrund des fortgeschrittenen Alterungsprozesses haben die Bäume ihr Steh-Ende demnächst erreicht und müssen ohnehin über kurz oder lang gefällt werden.Ab Anfang kommender Woche werden deshalb 29 Bäume, überwiegend Spitzahorn, mit Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises gefällt. Entlang der Grünanlagen werden anschließend 68 neue Bäume gepflanzt werden. Bei Gesamtkosten von 3,34 Mio. Euro für alle drei Bauabschnitte werden unter anderem multifunktionale Grün- und Freiräume (grüner Anger) geschaffen, der Verkehrsraum wird neu geordnet, heißt, Fußweg, Radweg und Straße bekommen unterschiedlich viel Platz im Gegensatz zur früheren Gestaltung. Dazu kommen fahrradfreundliche Straßenbeläge, Bäume und Sträucher werden gepflanzt, vorhandenes Material wie Granitborde werden wiederverwendet, die Beleuchtung wird Insekten-freundlich. Zudem ist die barrierefrei Anlage von Straßen-Übergängen vorgesehen. Grafik: Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH - Im 3. Bauabschnitt werden unter anderem 68 neue Bäume gepflanzt.

ZAS Aktuell

29.11.2022


Badenstraße zwischen Hausnummer17 und Mauerstraße ab sofort voll gesperrt

  Ab sofort bis zum 13. Dezember muss die Badenstraße zwischen Mauerstraße und Höhe Badenstraße 17 (Amt für Planung und Bau) wegen der Verlegung von Glasfaserkabeln für den Ausbau des Telekomnetzes voll gesperrt werden.Für Fußgänger bleibt der gesperrte Bereich passierbar. Die Badenstraße wird als Sackgasse ausgewiesen und die Einbahnstraßenregelung für die Zeit der Baumaßnahme aufgehoben. Es wird um Beachtung der Verkehrsbeschilderung vor Ort gebeten.

ZAS Aktuell

28.11.2022


Der Stralsund Zoo lädt zu Nikolausbasteleien ein

Besonderer Weihnachtsbaum als Vogelimbiss

Im vergangenen Jahr wurde bereits getestet, wie sich der hölzerne Weihnachtsbaum als Vogelimbiss eignet. Mit Meisenknödeln und roten Äpfeln wurde er den Wildvögeln im Zoo zum Geschenk des Weihnachtsfestes gemacht. Den Test hatte er mit Bravour bestanden. So fasste der Zoo Stralsund den Entschluss, ab sofort jedes Jahr zum Nikolaus eine Bastelaktion durchzuführen, die nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch den Tieren ein Futterangebot unterbreitet. Mit den kleinen Gästen will der Zoo Stralsund diese neue Tradition fortführen und für freilebende Tiere im Zoo, insbesondere für die verschiedenen Vogelarten, aber auch für die Eichhörnchen, auch in den nächsten Jahren Futterquellen basteln.Deshalb freuen sich die Helfenden Hände des Stralsund Zoo auf den Nikolaustag. Sie dürfen die junge Tradition ihrer Einrichtung vorbereiten. Dafür wird am 6. Dezember im Zoo Stralsund in der Zeit von 11:00 bis 15:30 Uhr gebastelt. Die Dekorationen des Baumes sollen den im Zoo lebenden Wildtieren zugutekommen. Dazu lädt der Zoo seine Gäste ein, gemeinsam zu basteln. Milchkartons sollen so gestaltet werden, dass daraus kleine Futterhäuschen werden. Aber auch Klassiker wie Futterknödel, Strohengel und Ketten aus Kastanien und Eicheln sollen an diesem Tag entstehen.Mit den Ergebnissen der Arbeit wird um 15:30 Uhr der Zoo-Weihnachtsbaum geschmückt. Ab 16 Uhr soll der Baum dann dekoriert im Zoo stehen.Wer sich selbst von den Ergebnissen der kreativen Stunden überzeugen möchte, findet den speziellen Weihnachtsbaum auf dem Platz vor dem historischen Ackerbürgerhaus. Den Wildtieren steht der Baum den ganzen Winter als Futterquelle zur Verfügung. Foto: Zoo Stralsund - Die Helfenden Hände des Zoos Stralsund, Anna Domke und Milena Hüning, gehen bereits tatkräftig den Vorbereitungen für den 6. Dezember nach und basteln schon ein paar Prototypen der Futterhäuschen vor.

ZAS Aktuell

21.11.2022


Stralsunder Weihnachtsmarkt eröffnet

  Am Montag öffnete der durch die Stadtwerke Stralsund organisierte Stralsunder Weihnachtsmarkt seine Tore. Erstmals seit vielen Jahren ohne Eisbahn, dafür aber mit einem zentralen Ort der Ruhe. Unter einem Baldachin laden eine Bühne und Sitzgelegenheiten zu verweilen ein. Im Rathauskeller ist eine breite Auswahl an Handwerkskunst zu finden und der Neue Markt lockt mit Fahrgeschäften die Besucher. Foto: Daniela Witt-Wermke

ZAS Aktuell

16.11.2022


Kreuzung Tribseer Damm/Carl-Heydemann-Ring für den Verkehr freigegeben

  Am 16. November konnte die Kreuzung Tribseer Damm/Carl-Heydemann-Ring für den Verkehr freigegeben werden. „Damit sind die Bauarbeiten 14 Tage früher als geplant abgeschlossen“, freut sich Oberbürgermeister Alexander Badrow darüber. „Das ist ein schönes Beispiel dafür, was möglich ist, wenn alle Beteiligten supergut zusammenarbeiten.“Seit März 2021 wurde die Kreuzung grundhaft erneuert und ausgebaut. Das heißt, es wurden zunächst neue Rohre und Leitungen im Untergrund verlegt und anschließend die Kreuzung neu- und umgestaltet. Investiert hat die Stadt hier auf einer Fläche von 7.520 m² oberhalb und unterhalb der Erde insgesamt 3 Millionen Euro, davon sind 1,7 Millionen Euro EFRE-Mittel, weitere 400.000 Euro kommen aus dem städtischen Haushalt sowie 150.000 Euro von den Stadtwerken und 750.000 Euro von der REWA. Deutliche Verbesserung Die Neu- und Umgestaltung einer der am meisten befahrenen Kreuzungen Stralsunds führt zur Verbesserung des Fußgängerverkehrs und der Barrierefreiheit sowie zur Verbesserung des Radverkehrs. Der Radverkehr wird jetzt durch Angebotsstreifen und indirekte Führung im Knotenpunkt sicher geführt. Zudem erhöhen sich die Verkehrssicherheit und Schulwegsicherung, dazu wird die Lärm- und Schadstoffemission reduziert. Mit der kompletten Erneuerung der Straßenbeleuchtung sowie einer ganz neuen Ampelanlage ist die Kreuzung auf dem gegenwärtig modernsten Stand der Technik. Foto: HANSESTADT Stralsund l Pressestelle - Luftaufnahme der Kreuzung kurz vor der Freigabe.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2020 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum