Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.

ZAS Aktuell

30.10.2014


GRÜNE Bürgerschaftsfraktion spendet erhöhte Sitzungsgelder an Vereine, Initiativen und Projekte

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Stralsunder Bürgerschaft hat einen ÖkoSozialFonds gegründet, aus dem heraus ab sofort Vereine, Initiativen und Projekte gefördert werden können. Die Mittel für den Fonds werden von den Fraktionsmitgliedern aus der Differenz zwischen den bisherigen und den nun erhöhten Sitzungsgeldern und Aufwandsentschädigungen bereit gestellt. Die GRÜNEN hatten diese Erhöhung in der Bürgerschaft abgelehnt. Der Fraktionsvorsitzende der bündnisgrünen Bürgerschaftsfraktion, Jürgen Suhr, begründete die Initiative: „Wir haben den mehrheitlich gefassten Beschluss der Bürgerschaft heftig kritisiert, konnten die Erhöhung der Sitzungsgelder aber nicht verhindern. Diese gilt nun für alle Bürgerschaftsmitglieder. Wir wollen davon aber nicht profitieren, daher werden wir den Erhöhungsanteil an Initiativen, Vereine und Projekte spenden, vor allem solche, die einen sozialen, ökologischen oder demokratiefördernden Bezug haben oder sich in den Bereichen Kultur, Jugend oder Sport engagieren.   InteressentInnen können sich ab sofort mit einem formlosen Antrag mit kurzer Beschreibung des Anliegens im GRÜNEN Büro am Alten Markt 7 melden oder eine Mail an gruene.fraktion@stralsund.de schicken.   V.i.S.d.P.: Tobias Wilmes, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Bürgerschaft Stralsund, Rathaus, Alter Markt, Stralsund

ZAS Aktuell

30.10.2014


Verkehrsunfälle mit Personen- und Sachschäden in Stralsund

Am 29.10.2014, gegen 18:05 Uhr, ereignete sich in Stralsund auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der Fahrer eines Pkw Mazda bog vom Parkplatz kommend nach links inRichtung Parkplatzausfahrt zum Grünhufer Bogen ab. Beim Abbiegen übersah der 41-Jährige aus Stralsund eine 34-jährige Mutter und ihren10-jährigen Sohn. Diese wollten die Fahrbahn vom Parkplatz in Richtung Einkaufscenter überqueren. Es kam zu einem Zusammenstoß, beidem die Mutter und ihr Sohn, ebenfalls aus Stralsund, verletzt wurden. Der Fahrzeugführer wurde nicht verletzt. Es entstand ein geringer Sachschaden. Gegen 14:20 Uhr des gestrigen Tages, 29.10.2014, kam es ebenso zu einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz. In der Straße An der Werft in Stralsund wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt. Der 50-Jährige Fahrzeugführer befuhr einen Parkplatz und wollte seinen Pkw Skoda abstellen. Beim Rangieren in eine Parklücke stieß der Fahrer aus Stralsund gegen vier Fahrzeuge, die dadurch beschädigtwurden. Es entstand ein Gesamtschaden in einer Höhe von ca. 3.700 Euro. Die Unfallursache ist derzeit nicht bekannt. Es wird geprüft, ob der Einfluss von Alkohol oder Medikamenten ursächlich für den Unfall ist. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,13 Promille. Weiterhin ist unbekannt, ob gesundheitliche Probleme oder ein Fahrfehler beim Fahrzeugführer vorlagen. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

ZAS Aktuell

30.10.2014


Abholung der Laubsäcke

Am Dienstag, den 04. November findet die erste Abfuhr der durch die Hansestadt Stralsund ausgegebenen Laubsäcke statt. An diesem Tag sind die Laubsäcke bis 08:00 Uhr am Straßenrand zur Abholung bereitzustellen. Der zweite Abfuhrtermin ist der 25. November.

ZAS Aktuell

29.10.2014


Endspurt für Fotowettbewerb der Organisation der Welterbestädte

Modernes Leben in der alten Stadt

Modernes Leben in der mittelalterlichen Altstadt bedeutet für viele Stralsunderinnen und Stralsunder, in liebevoll sanierten Denkmälern zu wohnen, ohne dabei auf heutige Bedürfnisse zu verzichten. Dass modernes Leben in historischen Städten gut funktioniert, möchte der diesjährige europaweite Fotowettbewerb der Organization of World Heritage Cities (OWHC) zeigen. Unter dem Leitthema „Modernes Leben in der alten Stadt“ sind Hobbyfotografen aufgerufen, noch bis zum 8. November eine für ihre Welterbestadt charakteristische und dem Motto entsprechende Aufnahme einzureichen. Nach einer persönlichen Online-Registrierung unter Beachtung der Teilnahmebedingungen können die Fotos in digitalem Format hochgeladen werden. Das beste Bild aus der Welterbestadt Stralsund erhält ein Preisgeld in Höhe von 350 Euro. Im Anschluss wird das Stralsunder Gewinnerbild an eine internationale Jury weitergereicht, mit der Chance, den Wettbewerb auch auf internationaler Ebene für sich zu entscheiden. Dessen Sieger winkt ein Preisgeld in Höhe von 700 Euro. Informationen und Anmeldung: www.ovpm.org/en/Modern_Life_in_an_Old_City

ZAS Aktuell

29.10.2014


Bildungsstreik am 3. November 2014 in Greifswald

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Fachhochschule Stralsund unterstützt den Bildungsstreik 2014 und hat die Studierenden der Hochschule zur Teilnahme in Greifswald aufgerufen. Am 3. November 2014 findet in Greifswald ein landesweiter Bildungsstreik statt. Anlass istder Besuch der Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel. Grund genug auf die schlechte finanzielleAusstattung der Universität und drohende Schließung von Instituten aufmerksam zu machen. Bildung ist wichtig, aber durch die Unterfinanzierung der Hochschulen fehlen die nötigenMaterialien für Forschungen und die resultierenden Lernschritte. Durch nicht vorhandenefinanzielle Mittel können die Betreuungsverhältnisse an deutschen Hochschulen nichtverbessert werden und bleiben im jetzigen unzureichenden Zustand. Bereits im Mai kam es deutschlandweit zu Protestaktionen durch Studierende, umMissstände in der Hochschulfinanzierung zu zeigen und Studienbedingungen zu verbessern.Hierzu zählen BAföG Reformen, Bau von Wohnheimen und Mensen, bessere finanzielleAusstattung von Instituten und Fakultäten. Nur so lassen sich prekäre Beschäftigungsverhältnisse eindämmen und Schließungen von Studiengängen verhindern. Das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern muss abgeschafft werden, damit derBund die Bildung mitfinanzieren kann! Hinzu kommt, dass die soziale Infrastruktur der Studentenwerke unterfinanziert ist. Esstehen nicht genügend Wohnheimplätze zur Verfügung, die Mensapreise steigen weiter, dieSemesterbeiträge der Studierenden werden stetig angehoben und die soziale Betreuung istunzureichend. Dies zeigt den deutlichen Verbesserungsbedarf an unseren Hochschulen.Durch den landesweiten Bildungsstreik sollen die Verhältnisse an Hochschulen inMecklenburg-Vorpommern verbessert werden, sodass aus den Missständen positiveZustände werden. Die Demonstration am 3. November beginnt um 11:30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz inGreifswald und endet mit einer Schlusskundgebung am Markt. Judith KleinsorgeAStA-Vorsitzende

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum