Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

27.09.2016


Diebstahl eines Hydraulikbaggers

In der Zeit vom 23.09.2016, 16:00 Uhr bis zum 26.09.2016, 06:50 Uhr entwendeten der oder die unbekannten Täter von einem Baustellengelände in Stralsund, Tribseer Damm einen gelben Hydraulikbagger des Herstellers Wacker Neuson, Typ E09-02. Der Bagger hat einen Wert von 24.000 EUR.  Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

ZAS Aktuell

24.09.2016


Insel Brauerei erfolgreichste Deutsche Brauerei

World Beer Award

Gleich 8 Goldene Medaillen hat die Insel Brauerei mit den Seltenen Bieren aus der Flaschenreifung beim World Beer Award 2016 in London gewonnen. Damit ist die Insel Brauerei die erfolgreichste Deutsche Brauerei des Wettbewerbs. Besonderer Höhepunkt: In der Königsdisziplin der Craft Beer Szene dem Imperial Pale Ale wurde der Übersee Hopfen als Welt bestes IPA ausgezeichnet. Zudem wurde die 4 x die Auszeichnung bestes Deutsches Bier für das Baltic Dubbel, das Insel Herb, die Insel Kreide und die  Meerjungfrau vergeben. Braumeister und Inhaber der Brauerei Markus Berberich: „Ich hätte niemals geglaubt dass man die Kategorie IPA gewinnen kann, Tausende Biere auf der ganzen Welt wünschen sich diese Königskategorie zu gewinnen“ Die jährlich in London stattfindenden World Beer Awards gehören zu den renommiertesten internationalen Bierwettbewerben. In drei Runden werden zunächst die besten Biere auf Länderebene gekürt. Die Sieger konkurrieren miteinander um die Weltmeisterschaft im jeweiligen Stil und Kategorie. Die Insel-Brauerei hat im August 2015 eröffnet und braut ausschließlich Seltene Biere in Flaschenreifung her. Das Portfolio umfasst 12 Sorten von denen jetzt  8 Sorten mit einer Goldenen Medaille ausgezeichnet wurden. Die Seltenen Biere der Insel-Brauerei  werden bereits deutschlandweit im Getränke- und Lebensmitteleinzelhandel vertrieben sowie international in den Niederlanden, Island, Frankreich, Schweiz, Österreich, Israel und Kanada. Markus Berberich: „Wir haben im ersten Jahr unsere Ziele vierfach übertroffen, diese besondere Auszeichnung wird uns helfen weiter erfolgreich arbeiten zu können“ Informationen zu den World Beer Awards: www.worldbeerawards.com

ZAS Aktuell

22.09.2016


Dreharbeiten für „ALARM FÜR COBRA 11“ - Sperrungen an der Zigelgrabenbrücke und am Rügendamm am Sonntag

Die erfolgreiche RTL-Action-Serie „Alarm für Cobra 11“ zieht es an die Ostsee. Noch bis zum 27. September ist ein bis zu 60-köpfiges Team der Produktionsfirma action concept auf Rügen, unter anderem in Binz, Stralsund und auf Usedom unterwegs, um eine neue Folgen für die 30. Staffel zu drehen.  Aufgrund der Dreharbeiten wird am 25.09.2016 von 8.40 Uhr bis 11.40 Uhr die L 296 (Rügendamm) im Bereich der Ziegelgrabenbrücke voll gesperrt. Von 12.40 Uhr bis 15.40 Uhr wird die L 296 im Bereich des Rügendammes ebenfalls voll gesperrt. Der Verkehr wird über die B96/Rügenbrücke umgeleitet. Der Dänholm ist für die Zeit der Vollsperrung über die B 96/Rügenbrücke erreichbar. Die Umleitung wird ausgeschildert. Beim Fußgänger- und Radfahrverkehr kommt es nur zu kurzzeitigen Intervallsperrungen von max. 3 Minuten. Der gesperrte Bereich bleibt aber für den Fußgänger- und Radfahrverkehr passierbar. Die Bushaltestelle der Linie 1 am Dänholm wird während der Vollsperrung nicht bedient. Die Fahrgäste werden gebeten die Haltestelle am Rügendammbahnhof zu nutzen.  Aufgrund der Umleitung wird die Kraftfahrstraße auf der B96/Rügenbrücke zwischen Knoten Greifswalder Chaussee und Knoten Altefähr für die Dauer der Vollsperrung aufgehoben (Freigabe für Kraftfahrzeuge deren bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit unter 60 km/h liegt). Die Rügenbrücke bleibt weiterhin für Radfahrer und Fußgänger gesperrt.

ZAS Aktuell

21.09.2016


Tabakdose weckt Interesse bei Bundespolizisten

Am Montag Abend suchten zwei Reisender im Zug Höhe Martensdorf förmlich die Aufmerksamkeit der kontrollierenden Bundespolizisten. Nachdem die Beamten das Abteil des Regionalexpress von Rostock nach Stralsund betraten, versuchte einer der Männer eine Tabakdose zur nächsten Sitzgruppe weg zu stoßen. Eine Nachschau in der Tabakdose ergab, dass sich darin kein gewöhnlicher Tabak befand, sondern Marihuana (Betäubungsmittel).  Beide Männer (33 und 42 Jahre) gaben zunächst an, dass diese Dose ihnen nicht gehören würde. Nach Ausstieg am Haltepunkt Grünhufe zur polizeilichen Überprüfung, widersetzte sich der 33-jährige Stralsunder den Maßnahmen, sodass es zu einer Widerstandshandlung mit Körperverletzung kam. Vor Ort musste dem Mann die Handfessel angelegt werden und er wurde zur Dienststelle verbracht. Dort räumte der Mann ein, dass ihm die Tabakdose mit 50 Gramm Marihuana, die er zuvor in Rostock erworben hatte, gehörte. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass der Mann einen Atemalkoholwert von 2,08 Promille und Betäubungsmittel eingenommen hatte.  Nach Anzeigenaufnahme wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung, sowie Sicherstellung der Betäubungsmittel, entschuldigte sich der Mann beim Verlassen der Dienstelle.

ZAS Aktuell

19.09.2016


Kollision zweier Segelyachten

Am Sonntag, den 18.09.2016 gegen 15:00 Uhr ereignete sich im Hiddensee-Fahrwasser auf Höhe des Geller Haken ein Sportbootunfall. Beim Zusammenstoß zweier Segelyachten wurde eine Person leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge konnten selbstständig ihren Heimathafen Stralsund anlaufen. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Beim Unfallverursacher wurden 0,83 Promille Atemalkohol gemessen, entsprechende Anzeige durch die Beamten der Wasserschutzpolizei Stralsund erstattet.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum