Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

19.05.2016


Verkehrsunfall mit einer schwerverletzter Personen

Am Mittwoch, 18.05.2016 ereignete sich um 18:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 194 am Ortsausgang Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen). Ein 38-jähriger Kradfahrer befuhr die B 194 in Richtung Negast. Er überholte auf einer Kreuzung trotz markierter Sperrfläche einen PKW. Beim Überholen brach beim Krad das Hinterrad aus, der Kradfahrer stürzte. Das Krad rutschte in die Leitplanke. Durch den Sturz erlitt der Kradfahrer schwerste Verletzungen, die den Einsatz eines Rettungshubschraubers notwendig machten. Die Unfallstelle musste für 50 Minuten voll gesperrt werden, anschließend wurde bis zur Bergung des Kraftrades der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Am Krad entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1.500 EURO. Der Fahrzeugführer war nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis.

ZAS Aktuell

18.05.2016


„Aktion Eltern“

Telefonischer Bürgerservice 115 für junge Eltern Anträge, Formulare, Urkunden: Auf junge Eltern kommen einige Ämtergänge bei verschiedenen Behörden zu. Auch auf dem weiteren Lebensweg des Kindes sind viele Formalitäten zu erledigen. Bei Fragen hilft die Einheitliche Behördennummer 115, schnell und zuverlässig.  In den kommenden Wochen stehen bei der 115 die Familien im Mittelpunkt. Bei der „Aktion Eltern“ wird online, über die sozialen Medien und vor Ort in den teilnehmenden Kooperationskommunen über die Vorteile der 115 für Eltern informiert. „Familien verdienen unsere volle Unterstützung. Gerade junge Eltern brauchen Zeit für das Wesentliche und haben doch nach der Geburt ihres Kindes die verschiedensten Behördengänge zu erledigen. Insbesondere die finanzielle Entlastung durch unser Elterngeld und ElterngeldPlus ist jetzt von großem Interesse. Bei der 115 erhalten sie zu allen wichtigen Verwaltungsfragen verlässliche Antworten aus einer Hand“, so Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.  Die 115 ist der direkte telefonische Draht in die Verwaltung und erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art. Dr. Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, betont: „Die 115 ist für Eltern bei ihren zahlreichen Verwaltungsanliegen eine echte Hilfe. Sie können ihre Fragen unkompliziert telefonisch klären, unabhängig von Zuständigkeiten und Öffnungszeiten in den Ämtern.“ Egal, welche Behörde, welche Verwaltungsebene oder welche Dienststelle für ihr Anliegen zuständig ist: Bei der 115 sind Eltern immer richtig. Jeden Wochentag von 8 bis 18 Uhr informieren Mitarbeiter über Elternthemen wie:   •             Mutterschaftsgeld  •             Kinder- und Elterngeld  •             Unterstützung für Alleinerziehende •             Meldung der Geburt und Ausstellung der Geburtsurkunde •             Beantragung eines Kinderreisepasses •             Finanzielle Hilfen bei Schwangerschaft und Studium / Ausbildung •             Beglaubigung von Kopien von Schulzeugnissen •             Finanzielle Unterstützungsleistungen wie Berufsausbildungsbeihilfe und BAföG •             Information zu Freiwilligendiensten (BFD/FSJ), Mini- und Ferienjobs   Über die 115 –  Unter der einheitlichen Behördennummer erhalten Anruferinnen und Anrufer von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr Auskunft zu Verwaltungsleistungen aller Art - von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zulassungsstelle. Über 470 Kommunen, zwölf Länder und die gesamte Bundesverwaltung haben sich dem föderalen Vorhaben bereits angeschlossen. Damit können über 30 Millionen Bürgerinnen und Bürger den 115-Service nutzen. Alle 115-Teilnehmer stellen Informationen zu den häufigsten Verwaltungsleistungen in der 115-Wissensdatenbank zur Verfügung.   Die 115 ist in der Regel zum Festnetztarif erreichbar und in vielen Flatrates enthalten.

ZAS Aktuell

18.05.2016


Vollsperrung Bahnübergänge ab 22. Mai

m Rahmen von Gleisbauarbeiten sind ab dem 22. Mai zwei Bahnübergängen im Stadtgebiet gesperrt. In der Zeit vom 22. Mai ab 18:00 Uhr bis zum 24. Mai um 06:00 Uhr ist der Bahnübergang Tribseer Damm voll gesperrt. Vom 22. Mai ab 08:00 Uhr bis zum 10. Juni um 17:00 Uhr wird der Bahnübergang Andershofer Dorfstraße voll gesperrt. In beiden Fällen bleiben die Bahnübergänge für Fußgänger passierbar.

ZAS Aktuell

18.05.2016


Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Am 17.05.2016 gegen 20:20 Uhr meldete eine Anruferin der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, dass sich in der Stralsunder Karl-Marx-Straße ein Verkehrsunfall ereignet hat, bei dem ein Kleinkraftradfahrer verletzt wurde. Bei Eintreffen der Polizeibeamten wurde der schwerverletzte Kleinkraftradfahrer bereits im Rettungswagen medizinisch versorgt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 24-jährige PKW-Fahrerin in der Karl-Marx-Straße nach links in eine Parklücke einfahren. Zu diesem Zeitpunkt fuhr der 26-jährige Stralsunder Kleinkraftradfahrer eines Pizzalieferservices hinter dem PKW. Beim Abbiegen in die Parklücke kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, in deren Folge der Kleinkraftradfahrer über die Motorhaube des PKW geschleudert wurde und hierbei seinen Helm verlor. Der Mann erlitt eine Schädelprellung und einen Schlüsselbeinbruch, welche einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich machten. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt ca. 6.000 EUR.

ZAS Aktuell

17.05.2016


Zeugen gesucht

Räuberische Erpressung in Stralsund in der Mühlenstraße

Am 16.05.2016 gegen 21:35 Uhr befand sich der 17-jährige Geschädigte in Stralsund in der Mühlenstraße beim Turm an der Stadtmauer auf Höhe der Hausnr. 14. Hier kamen ihm die beiden Tatverdächtigen entgegen. Dabei handelt es sich um eine weibliche und eine männliche Person. Diese forderten unter Androhung von Gewalt die Herausgabe der Geldbörse. Aus Angst gab ihnen der Geschädigte seine Geldbörse und die beiden Tatverdächtigen verließen den Tatort in Richtung Ossenreyerstraße. In der Geldbörse befanden sich neben persönlichen Ausweisen nur sehr wenig Bargeld (weniger als 10,-EUR). Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden.  1. Weibliche Person  - Ca. 20 - 30 Jahre alt - Ca. 175 cm groß - Sehr dünne Gestalt - Kurze blonde Haare - Helle Hautfarbe - Schwarze Strickjacke mit Kapuze - Rotes Halstuch 2. Männliche Person  - 20 - 30 Jahre alt - Ca. 185 cm groß - Etwas kräftigere Gestalt wie die Frau - Helle Hautfarbe - Schwarze Fleecjacke mit weißem Aufdruck auf der Rückseite ( Aufdruck ist die "60" oder die "90") - Schwarz weißes Halstuch - Schwarze Jogginghose - Kurze hellbraune Haare - Dreitagebart - mehrere Leberflecken auf der Stirn Zeugen, welche Beobachtungen gemacht haben werden gebeten sich an das Polizeihauptrevier in Stralsund unter der Telefonnummer 03831-2890624, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden     

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum