Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.

ZAS Aktuell

26.04.2015


Perform[d]ance feiert den Welttanztag am 29. April mit über 200 Tänzern und Tänzerinnen auf Stralsunds Grünflächen und Straßen

Stralsund tanzt

Der Frühling lockt die Menschen ins Freie. Die Stralsunder genießen die ersten Sonnenstrahlen bei einem Kaffee an der Sundpromenade. Da ertönt Musik. Kinder tanzen mal feenhaft, mal akrobatisch über Stühle und Bänke. Die ganze Stadt scheint in Bewegung zu sein. Dann ist es wieder soweit. Der Welttanztag ist da. Der Choreograf Israel Galaván schreibt in seiner Botschaft zum Welttanztag 2015: »Wenn ich den Leuten dabei zusehe, wie sie sich bewegen - beim durch die Straßen gehen, beim Taxi anhalten, in all ihren verschiedenen Arten und Weisen und Anomalien: Alle tanzen! Sie wissen es nicht - aber alle tanzen! Ich würde ihnen gerne zurufen: Es gibt Leute, die es immer noch nicht wissen! Wir sind alle am tanzen! Die, die nicht tanzen, haben kein Glück - sie sind tot, fühlen nichts, leiden nicht!« Den Welttanztag gibt es seit 1983, als er zum ersten Mal ausgerufen wurde. An diesem Tag wird weltweit die universelle Sprache des Tanzes gewürdigt. Es ist gleichzeitig der Geburtstag von Jean-Georges Noverre, dem Gründer des modernen Balletts. Perform[d]ance hat den Welttanztag in die Hansestadt Stralsund gebracht. Es ist ein Tag an dem Tänzer/innen, Bürger/innen der Stadt, Stadtverwaltung, Polizei, Geschäfte und Gastronomie eng zusammenarbeiten, um dieses Fest der Bewegung möglich zu machen. Über 200 Tänzer und Tänzerinnen im Alter von 4 bis 60 Jahren füllen die Innenstadt mit Tanz und Musik und fordern auch ihr Publikum zum Mitmachen auf. In diesem Jahr schickt der Verein seine Mitglieder nun schon zum neunten Mal auf die Straße. Tänzer/innen und Publikum treffen sich 16 Uhr an der Sundpromenade auf der Höhe Schilldenkmal. Das Publikum wird von den Tänzer/innen von Ort zu Ort geführt. Das Ende der Stationenreise zum Welttanztag ist der Alte Markt, wo alle Stralsunder gemeinsam das Finale des Tages tanzen werden.

ZAS Aktuell

26.04.2015


Demenz: Angehörigentreffen in der MemoClinic®

Eine bewährte Strategie mit einer Herausforderung umzugehen, ist, sich über diese gut zu informieren. So verhält es sich auch mit dem Krankheitsbild Demenz. Zur Information und Beratung von Angehörigen von an Demenz Erkrankten und Betroffenen findet am Mittwoch, den 29. April um 16.00 Uhr eine Gemeinschaftsveranstaltung von MemoClinic® und Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) im Foyer des Hauses im Rotdornweg 12 (Stadtteil Andershof) statt. Es referiert Randolph H. Wolf, Facharzt für Allgemeinmedizin, Geriatrie und Palliativmedizin über Wissenswertes zum Umgang mit Demenz. Im Anschluss stellt Anke Landgraf, Leiterin der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen (KISS), Ihre Arbeit vor und zeigt Möglichkeiten der Selbsthilfeunterstützung auf. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Bei Fragen zu dieser Veranstaltung erreichen Sie die MemoClinic® unter der Telefonnummer 03831- 35 690 66 (zwischen 8.00 und 15.30 Uhr) oder die KISS unter Telefon 03831- 252 660.

ZAS Aktuell

25.04.2015


Wahlabend im Rathaus: Ergebnisse im Liveticker

Sie möchten live dabei sein, wenn die Ergebnisse der Wahl zur Oberbürgermeisterin/zum Oberbürgermeister für die Hansestadt Stralsund präsentiert werden? Dann schauen Sie am 26. April ab 18 Uhr im Stralsunder Rathaus vorbei. Im Löwenschen Saal können Sie bis zum Ende der Auszählung mitverfolgen, wie sich die Stimmen auf die vier Kandidaten, Claudia Müller (GRÜNE), Dr. Alexander Badrow (CDU), Kerstin Kassner (DIE LINKE), Peter van Slooten (SPD) nach Meldung aus den einzelnen Wahllokalen verteilen. Die Wahlergebnisse werden außerdem am 26. April auf der Internetseite www.stralsund.de/ob-wahl veröffentlicht und wenige Tage später nach Prüfung durch den Wahlausschuss im Amtsblatt der Hansestadt Stralsund bekanntgemacht. Die 34 Wahllokale im Stadtgebiet sind am 26. April von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wahlberechtigt sind alle Deutschen und Unionsbürger, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens 37 Tagen ihre Hauptwohnung in der Hansestadt Stralsund haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Erhält keine Person diese Mehrheit, so findet zwischen den beiden Personen mit den höchsten Stimmenzahlen am 10. Mai eine Stichwahl statt. Bei der Stichwahl ist die Person gewählt, die von den gültigen Stimmen die höchste Stimmenzahl erhalten hat. Wer am Wahlsonntag nicht in Stralsund ist, kann trotzdem seine Stimme abgeben - per Briefwahl. Das geht bis zum 24. April 12 Uhr im Briefwahllokal im Ordnungsamt in der Schillstraße. Dort können Sie gleich vor Ort wählen. Wenn Sie die Briefwahlunterlagen mitnehmen möchten oder bereits zu Hause haben, können diese am Wahltag bis 18 Uhr in den Briefkasten der Hansestadt Stralsund in der Mühlenstraße 4 eingeworfen werden.

ZAS Aktuell

25.04.2015


Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person in Stralsund

Der 49-jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr am 24.04.2015 gegen 18:18 Uhr in Stralsund den Gustower Weg aus Richtung der Autohäuser kommend in Richtung Devin und kam auf Höhe des Real Marktes aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er frontal mit einem Bus der Linie 3. Der PKW-Fahrer, dem die Fahrerlaubnis bereits in der Vergangenheit entzogen wurde, erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Klinikum Stralsund eingeliefert. Zwei Fahrgäste im Bus (12-jährige Kinder) sowie der 55-jährige Busfahrer wurden leicht verletzt. Der PKW war zum Zeitpunkt des Unfalles nicht zugelassen. Es besteht darüber hinaus der Verdacht, dass der PKW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Der Sachschaden wird auf ca. 43.000,- EURO geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

ZAS Aktuell

24.04.2015


Das Team des Stadtteiltreffs sowie Anwohnerinnen stellen Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow das neue Konzept vor
Foto: Stralsunder Innovations Consult GmbH

SIC und Hansestadt starten neues Projekt in Knieper West

Am 1. April wurde der Grundstein für die Re-Aktivierung und Neuorientierung des Stadtteiltreffs Knieper West in der Thomas-Kantzow-Straße 6 gelegt. Träger dieses Projektes ist die Stiftung neue Länder, die Hansestadt Stralsund, die Stralsunder Innovation Consult GmbH (SIC) in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Jobcenter, der Wohlfahrt GmbH, der Kreishandwerkerschaft und der IG-Metall. Die SIC GmbH als Beschäftigungsunternehmen kann auf eine langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Vermittlung in Beschäftigungsverhältnisse sowie Quartiersmanagement und Stadtteilbetreuung zurückgreifen. Der Stadtteiltreff, allseits bekannt unter Jugendclub Havanna, ist von außen noch unscheinbar, doch innen ist er bereits mit Leben gefüllt. Vor allem Kinder und Jugendliche haben bisher den Weg zum Stadtteiltreff gefunden. Nun wollen wir auch Sie, die Eltern und Erwachsenen, einladen, unsere Angebote kennenzulernen und diese auszuprobieren sowie Ihre eigene Ideen und Wünsche mit einzubringen. Ziel ist es, die in Ihnen verborgenen Schätze zu entdecken und zu entfalten. Es finden bereits einige Angebote statt, welche auf www.sic-hst.de oder an Aushängen im Stadtteil zu entnehmen sind. Zum Beispiel Nähen und Stricken mit Barbara Rohde. Es müssen nicht die kratzigen selbstgestrickten Socken sein. Selbstgemachte Sachen sind wieder trendy geworden. Schon einmal ausprobiert? Sehen Sie sich gerne vor Ort Beispiele an. Sie erhalten auch Hilfe beim Kleidungsstücke ändern oder flicken. Schon einmal daran gedacht, das Fenster oder den Tisch mit selbstgebastelten Elementen zu schmücken? Sieglinde Löhrmann-Venz freut sich mit Ihnen gemeinsam jahreszeitliche Dekorationen zu basteln. Zappelt bei Ihnen manchmal das Tanzbein? Dann versuchen Sie erste Schritte beim Line-Dance, eine tolle gemeinsame Tanzgruppe, bei dem man keinen auf die Füße treten kann. Außerdem haben wir eine Werkstatt eröffnet, um den Wegwerfgedanken von kaputt gegangenen Dingen zu verwerfen und unter professioneller Anleitung von Jürgen Papenfuss selbst Hand anzulegen. Alleine Frühstücken? Schmeckt das Brötchen? Gemeinsam macht frühstücken und Essen viel mehr Spaß und Appetit, dann kommen Sie dienstags vorbei zu unserem verführerischen Frühstück. Für unsere neuen Zuwanderer bietet Reinhard Eggert Deutschkurse an, damit wir uns besser verständigen können und deren Kultur verstehen lernen und sie unsere. Bleiben Sie neugierig. Bald wird der Stadtteiltreff mit weiteren Aktionen und Angeboten aufwarten. Das Team des Stadtteiltreffs hat sich auf die Fahne geschrieben, gemeinsam mit den Einwohnern im Stadtteil Knieper West und deren Familie, Freunde und Bekannten eine lebendige Begegnungs- und Beschäftigungsstätte zu schaffen. Angedacht sind Nachbarschaftshilfe, gemeinsame Freizeit- und Bewegungsaktivitäten, Filmabende, gemeinsames Essen (Kuchenbüffets, Grillen, kulturelle Events). Darüber hinaus bieten das Team um die Sozialpädagogin Olga Fot des Stadtteiltreffs Zeit und Raum für vertrauensvolle Gespräche und Hilfestellung bei Problemen sowie Arbeitsfindung an. Als nächstes steht die Gestaltung des Ortes auf dem Plan, um für die Besuchern eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Der Vorplatz will bepflanzt, die Fassade gestrichen und die Räumlichkeiten renoviert werden. Dazu wünschen wir uns Ihre Mithilfe. Kommen Sie zu den Aktionen vorbei, halten Sie bei uns inne und gestalten Sie mit dem Team von der SIC GmbH Ihren neuen Stadtteiltreff. Ein neuer Name für diesen Treff muss noch gefunden werden. Dazu werden wir einen prämierten Wettbewerb über die Namensfindung ins Leben rufen, damit Sie uns Ideen und Vorschläge zukommen lassen, wie Ihr Stadtteiltreff zukünftig heißen darf. Ehrenamtliche HelferInnen sind herzliche Willkommen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und intensive Vernetzung mit allen Institutionen im Stadtteil Knieper West und darüber hinaus, die sich mit unseren Ideen identifizieren können.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie auf unserer neuen Webseite herzlich begrüßen. In den ersten Wochen des neuen Jahres haben wir fleißig daran gearbeitet, Ihnen zukünftig eine aufgeräumtere Seite und mehr Inhalte anbieten zu können.

Endlich können Sie sich auch unter der Woche über aktuelle News aus Stralsund und Umgebung informieren. In unregelmäßigen Abständen - aber nicht nur sonntags - werden unsere Redakteure in Zukunft auch Artikel auf der Webseite einstellen. Legen Sie sich einfach die ZAS-Seite als Lesezeichen an oder setzen Sie unsere Webseite als Bookmark auf Ihrem Smartphone fest.

Am Archiv hat sich natürlich nichts geändert - weiterhin finden Sie hier die letzten Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe der Zeitung können Sie in der oberen Zeile durchblättern - auf dem Smartphone auch mit der bekannten "Wisch"-Geste und per Klick vergrößern. NEU - klicken Sie auf Ihrem PC auf den kleinen Pfeil rechts im Zeitungsbereich und sehen Sie die Zeitung bereits auf der Webseite in vergrößerter Ansicht. Auch hier können Sie natürlich blättern, die Seiten vergrößern und als PDF herunterladen.

Nebenher lohnt auch ein Blick in unsere weiteren Verlagsangebote wie Visitenkarten, Briefpapiere und andere Drucksachen.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum