Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

07.07.2015


Für staunende Kinderaugen sorgen die großen Meeresschildkröten im MEERESMUSEUM.
Foto: AgenturUli Kunz / MEERESMUSEUM Stralsund

Familiensommer startet im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund

Vom 13. Juli bis 30. August laden MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund zum Familiensommer ein.  Museumsbesucher können in dieser Zeit zahlreiche Zusatzangebote wie Familienführungen, eine Tiefsee-Rallye und Mitmach-Werkstätten kostenlos nutzen. Passend zum aktuellen Jahresthema Expedition Tiefsee präsentiert das Schnuppe-Figurentheater exklusiv im OZEANEUM das neue Stück „Tief im Meer, da geht´s hoch her“. „Während des Familiensommers bringen wir Museumsmitarbeiter unseren Gästen das Meer noch ein ganzes Stück näher“, sagt Museumspädagogin Ria Schmechel. „Kinder können sich zum Beispiel Ostseetiere unter dem Mikroskop anschauen oder unter Anleitung einen Kalmar sezieren.“ Zu den täglichen Aktionen zählt auch die kommentierte Pinguinfütterung um 11:30 Uhr im OZEANEUM, wenn sich die Humboldt-Pinguine Kalle, Olli, Aurora & Co. frische Sprotten schmecken lassen. Wie sich ein Seestern oder ein Seeigel anfühlt, können Besucher des OZEANEUMs täglich am betreuten Touchpool entdecken. Im MEERESMUSEUM sind die Schaufütterungen der Haie und Meeresschildkröten ebenso beliebt wie der wöchentliche Besuch der Taucher im Schildkrötenbecken. Während des Familiensommers vom 13.07. - 31.08.2015 erhalten Kinder einen Euro Rabatt auf den regulären Eintrittspreis im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund. Das genaue Familiensommer-Programm ist abrufbar unter: http://www.deutsches-meeresmuseum.de/dmm/familiensommer-2015/

ZAS Aktuell

07.07.2015


Frau bei Unfall auf dem Grünhufer Bogen verletzt

Am 07.07.2015, gegen 12:00 Uhr, ereignete sich auf dem Grünhufer Bogen in Stralsund ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine Frau wurde verletzt. Die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia aus der Gemeinde Steinhagen befuhr den Grünhufer Bogen aus Richtung B 194 in Richtung Stralsund auf der rechten Spur. Nach dem Überqueren der Brücke kam die Dacia-Fahrerin kurz vor dem Ortseingang Stralsund nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Laterne auf dem Mittelstreifenund fuhr weiter auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte sie einen Pkw VW und blieb schließlich mit der Fahrzeugfront auf der Bankette stehen. Die 60-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Stralsunder Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Pkw VW aus der Gemeinde Lindholz wurde nicht verletzt. Die Straßenlaterne war durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen worden und teilweise auf die Fahrbahn gefallen. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Der Grünhufer Bogen war für ca. eine Stunde halbseitig gesperrt.

ZAS Aktuell

06.07.2015


Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person in Stralsund

Am 06.07.2015 gegen 13.45 Uhr fuhr ein 20-jähriger Stralsunder mit einem Krad (KTM, gedrosselt auf 45 km/h) auf dem Gelände der Fachhochschule in Stralsund, Zur Schwedenschanze. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er mit dem Krad frontal gegen eine Hauswand. Da der 20-Jährige keinen Helm trug, zog er sich schwere Gesichtsverletzungen zu. Er wurde zur Notaufnahme des Stralsunder Krankenhauses verbracht und stationär aufgenommen. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 2000,-EUR. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

ZAS Aktuell

06.07.2015


Badeunfall im Strelasund bei Drigge

Am 05.07.2015 kam es am frühen Nachmittag zu einem Badeunfall im Strelasund vor Steinort bei Drigge. Eine 80jährige, männliche Person wurde beim Baden ohnmächtig und trieb regungslos auf der Wasseroberfläche. Dies wurde von zwei aufmerksamen Bürgern von Land aus beobachtet, die daraufhin dem Verunglückten zu Hilfe kamen und diesen bargen. Die alarmierten Kräfte der Wasserschutzpolizei Stralsund und der DGzRS trafen zeitgleich mit dem Notarzt am Unglücksort ein. An Land kam der Mann wieder zu Bewusstsein und wurde mit dem Notarztwagen in das Stralsunder Klinikum verbracht. Die Wasserschutzpolizei möchte sich auf diesem Wege nochmals bei den beiden Zeugen des Unfalls für ihr umsichtiges Verhalten bedanken.

ZAS Aktuell

06.07.2015


Ereignisreiches Wochenende für die Stralsunder Wasserschutzpolizei

Neben der, ohne maritime Vorkommnisse, durchgeführten Großveranstaltung des diesjährigen Sundschwimmens, bildeten Verstöße gegen die Befahrensverordnung des Nationalparks einen Tätigkeitsschwerpunkt an diesem Wochenende. Bereits am Freitag kam es zu Verstößen im Nationalpark an der Westküste von Hiddensee. Dabei wurden unter anderem Anzeigen aufgenommen, weil mit einem Jetski im Nationalpark gefahren wurde. Die selbe Personengruppe fuhr am Samstag wieder mit einem Jetski im Bereich Hiddensee. Dabei wurde eine Person im Wasser überfahren und musste schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in das Stralsunder Klinikum geflogen werden. Neben einer Strafanzeige wurde nun auch der Jetski beschlagnahmt. Die Wasserschutzpolizei weist darauf hin, dass das Befahren der Wasserflächen des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft mit Wassermotorrädern generell verboten ist und weitere Kontrollen zu dieser Thematik durch die Beamten durchgeführt werden. In Saal wurde bei einer Personenüberprüfung eine aus dem 2. Weltkrieg stammende Maschinenpistole entdeckt und eingezogen. Es handelte sich um eine sogenannte "Dekowaffe". Hierbei wird eine echte Waffe durch technische Veränderung dauerhaft schussunfähig gemacht. Gleichwohl darf diese nicht in der Öffentlichkeit geführt werden. Gegen den Betroffenen wurde eine Anzeige gefertigt. Am Sonntag ereignete sich ein Badeunfall, bei dem ein 80jähriger im Strelasund vor Drigge verunglückte und in das Stralsunder Klinikum verbracht werden musste.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum