Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

06.07.2015


Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person in Stralsund

Am 06.07.2015 gegen 13.45 Uhr fuhr ein 20-jähriger Stralsunder mit einem Krad (KTM, gedrosselt auf 45 km/h) auf dem Gelände der Fachhochschule in Stralsund, Zur Schwedenschanze. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er mit dem Krad frontal gegen eine Hauswand. Da der 20-Jährige keinen Helm trug, zog er sich schwere Gesichtsverletzungen zu. Er wurde zur Notaufnahme des Stralsunder Krankenhauses verbracht und stationär aufgenommen. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 2000,-EUR. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

ZAS Aktuell

06.07.2015


Badeunfall im Strelasund bei Drigge

Am 05.07.2015 kam es am frühen Nachmittag zu einem Badeunfall im Strelasund vor Steinort bei Drigge. Eine 80jährige, männliche Person wurde beim Baden ohnmächtig und trieb regungslos auf der Wasseroberfläche. Dies wurde von zwei aufmerksamen Bürgern von Land aus beobachtet, die daraufhin dem Verunglückten zu Hilfe kamen und diesen bargen. Die alarmierten Kräfte der Wasserschutzpolizei Stralsund und der DGzRS trafen zeitgleich mit dem Notarzt am Unglücksort ein. An Land kam der Mann wieder zu Bewusstsein und wurde mit dem Notarztwagen in das Stralsunder Klinikum verbracht. Die Wasserschutzpolizei möchte sich auf diesem Wege nochmals bei den beiden Zeugen des Unfalls für ihr umsichtiges Verhalten bedanken.

ZAS Aktuell

06.07.2015


Ereignisreiches Wochenende für die Stralsunder Wasserschutzpolizei

Neben der, ohne maritime Vorkommnisse, durchgeführten Großveranstaltung des diesjährigen Sundschwimmens, bildeten Verstöße gegen die Befahrensverordnung des Nationalparks einen Tätigkeitsschwerpunkt an diesem Wochenende. Bereits am Freitag kam es zu Verstößen im Nationalpark an der Westküste von Hiddensee. Dabei wurden unter anderem Anzeigen aufgenommen, weil mit einem Jetski im Nationalpark gefahren wurde. Die selbe Personengruppe fuhr am Samstag wieder mit einem Jetski im Bereich Hiddensee. Dabei wurde eine Person im Wasser überfahren und musste schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in das Stralsunder Klinikum geflogen werden. Neben einer Strafanzeige wurde nun auch der Jetski beschlagnahmt. Die Wasserschutzpolizei weist darauf hin, dass das Befahren der Wasserflächen des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft mit Wassermotorrädern generell verboten ist und weitere Kontrollen zu dieser Thematik durch die Beamten durchgeführt werden. In Saal wurde bei einer Personenüberprüfung eine aus dem 2. Weltkrieg stammende Maschinenpistole entdeckt und eingezogen. Es handelte sich um eine sogenannte "Dekowaffe". Hierbei wird eine echte Waffe durch technische Veränderung dauerhaft schussunfähig gemacht. Gleichwohl darf diese nicht in der Öffentlichkeit geführt werden. Gegen den Betroffenen wurde eine Anzeige gefertigt. Am Sonntag ereignete sich ein Badeunfall, bei dem ein 80jähriger im Strelasund vor Drigge verunglückte und in das Stralsunder Klinikum verbracht werden musste.

ZAS Aktuell

06.07.2015


Foto: Agentur

Bereits 1441 Anmeldungen für Rügenbrücken Marathon

Der traditionelle Sparkassen Rügenbrücken Marathon wirft seine Schatten voraus. Das größte Laufereignis Vorpommerns, das von der Hansestadt Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen veranstaltet wird, findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Am 17. Oktober 2015 ist es soweit. „Wir haben bereits 1441 Anmeldungen. Das sind 260 mehr als im vergangenen Jahr zu diesem Zeitpunkt“, informiert Andreas Boehk, der Leiter des Organisationsteams. Mit 440 Anmeldun-gen haben die 6-km-Walker die Nase vorn, für die 12-km-Walkingstrecke haben sich bislang 129 Interessenten entschieden. Bei den Laufstrecken stehen die 6 km mit 300 Anmeldungen und die 12 km mit 284 Anmeldun-gen am höchsten in der Gunst der Sportler. Für den Halbmarathon haben bisher 183 Läufer gemeldet. Für die Königsdisziplin, den Marathon, sind 60 Teilnehmer gelistet. „Wir gehen davon aus, dass wir insgesamt wieder um die 3.000 Starter haben werden“, blickt Andreas Boehk voraus. Mit so einer Teilnehmerzahl könne man sehr zufrieden sein. Die große Resonanz mache deutlich, wie bekannt und beliebt die Veranstaltung sei. „Das hat natürlich auch mit der sehr reizvollen, aber dennoch nicht zu unterschätzenden Streckenführung zu tun. Alle Strecken, mit Ausnahme des Kinderlaufs, führen über die Rügenbrücke. Ein Blick auf die Silhouette der Hansestadt Stralsund oder die Küste Rügens sind inklusive. Da das Bauwerk sonst dem Fahrzeugverkehr vorbehalten bleibt, gibt es dieses Erlebnis wirklich nur am Tag des Rügenbrücken Marathons.“ Die Vorbereitungen für den Rügenbrücken Marathon 2015 laufen bereits. „Wir sind ein einge-spieltes Team. Jeder kennt seine Aufgaben und nimmt diese sehr ernst“, sagt Andreas Boehk über sein Organisationsteam. Egal, ob es sich dabei um Wettkampf oder Logistik, Anmeldung oder Verpflegung, Straßensperrungen oder Rettungsdienst, Begleitprogramm oder Siegereh-rung handele. „Wir wollen das Ereignis bestmöglich organisieren und durchführen. Es soll für alle ein Erlebnis werden“, so Boehk. Online-Anmeldungen für den Rügenbrücken Marathon sind unter www.davengo.com möglich. Für schriftliche Anmeldungen und weitere Informationen können sich Interessenten an den Sportbund Hansestadt Stralsund e.V., Barther Straße 70 in 18437 Stralsund, e-mail info@ruegenmarathon.de, Telefon 03831/293376 wenden.

ZAS Aktuell

03.07.2015


Foto: Basic Events

Teilnehmer für Festumzug gesucht!

Wallensteintage vom 23.-26.07.2015

„Ergeben? Dat don wi nich. Geld? Dat hebben wi nich. Schurken, Rebellen? Dat sünd wi nich.“   Soweit die überlieferte Kurzfassung der Verhandlung im Hainholz am 30.Juni 1628 zwischen Wallensteins Truppen und Stralsunder Ratsvertretern. Das Ende ist bekannt. Ausgelassen feierten die  Stralsunder Sieger den Abzug der Wallensteinschen Truppen am 24. Juli 1628 und begründeten mit dieser ersten Siegesfeier eine Tradition, die in Stralsund seit Anfang der 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wieder aufgegriffen wurde. Die Vorbereitung für die diesjährigen Wallensteintage vom 23. bis 26.Juli laufen auf Hochtouren. Einen besonderen Höhepunkt wird dabei auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Festumzug in historischen Gewändern darstellen. Dieser Festumzug lebt von der Beteiligung der Stralsunder Bürgerinnen und Bürger und in besonderem Maße von der Beteiligung der Firmen und Vereine aus Stralsund und der Region. Aus diesem Grund hoffen wir, auch in diesem Jahr wieder viele Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Kostüme aus dem Theaterfundus werden den Teilnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Anproben finden erneut im Hansagymnasium am Dienstag, den 21.07. ab 12:00 Uhr sowie Mittwoch, den 22.07. und Donnerstag, den 23.07. jeweils zwischen 10 und 18 Uhr statt. Alle die an dem Umzug am Freitag, den 24.07.2015 um 16.00 Uhr ab Hansagymnasium teilnehmen möchten, melden sich bitte beim Veranstalter basic EVENTS unter info@basic-events oder 03831 / 299138 an. Für die Planung des Umzugs ist es erforderlich, dass sich auch die Teilnehmer und Gruppe anmelden, die keine Kostüme aus dem Theaterfundus benötigen!

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum